Zeitqualität 2017 – gedeutet von Wolfgang K. Fischer

Monatliche Analysen zu den aktuell anstehenden Themen, jeweils zum Beginn des Monats

In dieser Kategorie deutet Wolfgang K. Fischer monatlich das aktuelle „Radix“ im Bezug auf die Zeitqualität. Dies ist sozusagen das Geburtshoroskop der aktuellen Zeit. Konstellationen, die derzeit im Kosmos herschen haben – wie der Mond auf den Zyklus der Frau – auch Einflüsse auf uns und unser Leben. Dem einen mag dies oder jenes leichter oder schwerer fallen, je nach dem, wie die Konstellation im eigenen Horoskop aussieht und was durch die aktuelle Konstellation in uns selbst ausgelöst wird.

Das hier vorliegenden Beschreibungen finden sich daher in einem „lebenden Dokument“ und entwickeln sich über das Jahr jeden Monat weiter. Gerne können die Entwicklungen auch mit der Deutung des Jahreshoroskopes für 2017 verglichen werden .

Es ist nichts fest gelegt. Wir haben die Wahl, wie wir in entsprechenden Situationen entscheiden.

Viel Spaß beim Lesen!

21.6.2017: Die Sommersonnenwende 2017 mit Sonne in Krebs und die folgende Sommerzeit

Mit dem Ende des Frühlings wandert die Sonne am Dienstag, den 21.06.2017 um 06:26 Uhr aus dem beweglichen Luftzeichen Zwilling in das kardinale, weibliche Wasserzeichen Krebs (21. Juni bis 22. Juli). Damit feiern wir auch die Sommersonnenwende mit dem längsten Tag des Jahres und dem Sonnenhöchststand auf der nördlichen Halbkugel. Die Erde hat komplett „ausgeatmet“ und – bevor die Erde wieder langsam beginnt „einzuatmen“ – kehrt für eine Weile eine ungewisse Stille ein… Das üppige Kleid der Natur erstarrt geradezu für einen Moment in seiner vollen Pracht; selbst die Vögel halten inne und beginnen, ihre Gesänge einzustellen… Der Sommer ist da; und dennoch zunächst ein bisschen ein sentimentaler Wendepunkt zum Innehalten – der Beginn des Krebs-Monats!

Die Krebszeit spiegelt diesen Frühsommer wieder. Der zeitige Sommer zeigt sich schwanger und tragend: geschütztes, üppiges, ungebremstes Wachstum schafft die Voraussetzung, im Herbst eine reiche Ernte einfahren zu können. Johanni, die Sommersonnenwende am 21. Juni, spiegelt die größtmögliche Lichtfülle und das grundlegendste Wachstumsprinzip wieder. Der Sonnenhöchststand geht mit einer größtmöglichen Wachstumsfülle einher. Die im Frühling neugeborenen Tiere werden geborgen erwachsen und das umfassende Wachstum lässt alles heranreifen und gedeihen.

Das Zeichen Krebs hat zu tun mit urweiblichen Themen wie Emotionen, Hingabe, Mütterlichkeit und innere Heimat, die uns alle angehen. Eine innere Heimat zu haben und zu finden ist ein wichtiges Ziel des Krebses und gleichzeitig ein Synonym für innere Heimat und Urvertrauen. Egal wo ich bin und was ich mache, geborgen und getragen in mir selbst zu ruhen, das ist eine wichtige Voraussetzung zur Meisterschaft der Krebs-Aspekte. Geborgenheit und Urvertrauen ist die gesunde Basis eines jeden Wachstums, um dauerhaft zu lernen und zu leben…

Stichworte des zum Krebs gehörenden Mondes sind: Das mütterlich-weibliche Prinzip, Gefühle, Unterbewusstsein, Familie, Seele, Vergangenheit, Kindheit, Wachstum, Instinkte, Rhythmen. Es geht darum, die eigenen Gefühle zu spüren und ihnen vertrauen zu können. Sind wir nicht im Vertrauen, so kann das bedeuten, dass wir unsere Gefühle nicht zeigen, uns nicht geborgen fühlen oder launenhaft sind. Im positiv erlösten Fall geht es um die Integrität von Denken, Fühlen und Handeln. Der die Gefühle repräsentierende Mond verbindet im idealen Sinne Denken und Handeln. Dann sind auch alle rhythmisch angelegten Lebensprozesse in uns gesund und damit eine gute Grundlage für unsere körperlichen, seelischen und geistigen Aktivitäten – wir befinden uns im Einklang mit uns selbst und der Welt.

Am Samstag, 22. Juli um 17.16 Uhr wandert dann schließlich die Sonne aus dem Krebs in das Löwe-Zeichen. Stichworte der zum Löwen gehörenden Sonne sind: Selbstentfaltung und Lebenswille. So steht die dazugehörige Sonne für unser Ich und unsere Identität, ferner auch für Vitalität, Selbständigkeit, Selbstverwirklichung und ein offenherziges Bewusstsein. Sie symbolisiert das väterlich-männliche Prinzip in uns, Großzügigkeit, Offenheit und Lebensfreude. Stolz und Überheblichkeit gilt es zu vermeiden. Schwierig ist das sicherlich, gerade für die Autokraten und Patriarchen der heutigen Zeit.

Diese freudige, kreative und heiße Zeit des Sommers geht schließlich zu Ende, wenn die Sonne ins Jungfrau-Zeichen am Mittwoch, 23. August um 00:21 Uhr eintritt. Jetzt kommen wieder vermehrt die ordnenden, dienenden und helfenden Eigenschaften auf den Plan. Viele Früchte und Gemüse werden geerntet, Natur und Mensch beginnen langsam, für den Winter vorzusorgen. Eine arbeitssame Geschäftigkeit zieht so nach der Sommerferienzeit wieder ins Land. Die Menschen sind aufgerufen, mit anzupacken, zu dienen, zu helfen, zu ordnen und auf diese Weise für das Wohlergehen der Gemeinschaft zu sorgen. Die erlöste Jungfrau hilft der Gemeinschaft gern, denn sie sieht ihre Arbeit als hingebungsvolle Verpflichtung an, ihren Lieben oder der Allgemeinheit demütig zu Diensten zu sein. Die Balance – sowohl gut nach sich selbst als auch nach anderen zu schauen – ist hier das Entscheidende. Möge es uns gut gelingen!

Der aktuelle Krebs-Monat und die aktuelle Zeitqualität der Sommermonate

Die Zeitqualität zur Sommersonnenwende zum Eintritt der Sonne in den Krebs am 21.06.2017 um 06:26 Uhr rückt unseren Focus wieder auf Themen, die – individuell oder auch gesamtgesellschaftlich gesehen –  mit unserem Gefühl einer inneren und äußeren Heimat zu tun haben. In wie weit bin ich getragen oder zu Hause in mir selbst, in meiner Familie und in der Gesellschaft? In wie weit haben auch unsere Länder oder Völker eine innere und äußere Heimat? Das erste Horoskop des Sommers – mit seinem Krebs-Aszendenten (Geborgenheit) in Konjunktion zu Mars (Initiative) – fokussiert ferner auf Themen wie innere Geborgenheit, Ausgleich und Vertrauen in sich selbst und andere – verstärkt durch Jupiter in der Waage. Mit Hingabe möchte gerne eine liebevolle Gemeinschaft vorangebracht werden – der Mond (Gefühle) steht in Konjunktion zur Venus im 11. Haus (die hingebungsvolle, liebevolle Gemeinschaft) harmonisch im Trigon zu Pluto sowie im Sextil zu Neptun & Mars. Jupiter in Waage (Weisheit & Fülle, im Sextil zu Lilith) bewegt sich seit 19. Juni wieder vorläufig, so haben wir makroskopisch gesehen eine gute Grundlage (auf Basis der Sonne-Merkur-Konjunktion im Sextil zum aufsteigenden Mondknoten), durch zugewandte Kommunikation zu vertrauensvollen Ergebnissen zu kommen. So haben wir jetzt gute Voraussetzungen, dass sich für einige Wochen angespannte Situationen lösen können und vertrauensbildende Maßnahmen zum Ziel führen. Vielleicht fühlt sich diese Zeit auch so an wie die „Ruhe vor dem Sturm“, bevor Jupiter sein drittes exaktes Quadrat zu Pluto (nach dem 24.11.16 und dem 30.03.17) am 04.08.17 formt. „Weltanschaulicher Fanatismus und die Verheißung von Macht und Großartigkeit scheinen einfache Lösungen in einer hochkomplexen Welt bereitzuhalten“, meinte hierzu die Astrologin Astrid Wichmann zum Jahreswechsel 2017. Folgend steht auch Jupiters Opposition zu Uranus zum 28.09.17 bereits in Aussicht und so kommen Abmachungen, Beziehungen und Gesetze in Richtung Herbst auf den Prüfstand. Ein Ringen um neue Möglichkeiten und Richtungen entfacht sich von selbst. Die Möglichkeit, dass wir uns in Richtung Herbst in chaotischeren Zeiten wiederfinden, könnte wachsen; andererseits dürften damit auch neue Perspektiven erwachsen; das Dunkle bringt auch wieder das Helle hervor. In diesem Vertrauen können wir uns auch immer wieder den Mut generieren, dass in der Lösung von Herausforderungen neue und positive Perspektiven erwachsen. Also nutzen wir die nächsten Wochen, um in uns eine gute Basis und Heimat zu etablieren. Helfen wir uns selbst und arbeiten an unserem Vertrauen, können wir in herausfordernden Zeiten auch gut und gerne Andere unterstützen.

Kurzübersichten zu Themen der Langsamläufer im Sommer 2017:

Jupiter, der als Planet der Fülle, Weisheit und Macht das Weltgeschehen in Atem hält mit seinem dritten Pluto-Jupiter-Quadrat am 04. August (siehe oben) bewegt sich zunehmend schneller, bis er im Oktober das Skorpion-Zeichen erreicht. Veränderungen und Umwälzungen bleiben nicht aus.

Saturn, der für Strukturen, Verantwortung und die staatliche Ordnung firmiert, bleibt verhalten und rückläufig bis 25. August. Er bildet in dieser Zeit Oppositionen zur Sonne (15. Juni), zu Merkur (18. Juni) sowie zu Venus (24. Juli), ferner ein Quadrat zu Cheiron (01. Juli).

Uranus als Planet der Erneuerung ist noch bis zum 03. August rückläufig (bis 28°31 in Widder). In dieser Zeit bildet er wichtige Aspekte zu allen persönlichen Planeten, so eine Konjunktion zu Venus am 03. Juni sowie Quadrate zu Merkur am 05. Juli, zu Mars am 18. Juli und zur Sonne am 21. Juli. Individuelle Aufbruchsimpulse können in dieser Zeit erwartet werden.

Neptun, der für Sehnsucht nach neuen Strukturen steht, wird jetzt am 16.06. rückläufig und bleibt das auch noch bis zum 22. November. Am 21. Juni zur Sommersonnenwende bildet er ein Quadrat zu Lilith – wir werden in unserer Standfestigkeit und in unserem Urvertrauen geprüft. Visionen einer neuen Weltordnung reifen vielleicht in unseren Träumen heran. So helfen Phantasie und Idealismus manchmal, neue Realitäten zu schaffen.

Pluto steht für mich erlöst für Herzensgüte, unerlöst aber für Macht- und Ohnmachtssituationen. Davon haben wir leider momentan auf der Welt genug. Sein drittes Quadrat zu Jupiter am 04. August knüpft an eine Situation an, die im Herbst 2016 erstmals aktiviert wurde. Auseinandersetzungen unterschiedlicher Weltsichten könnten kulminieren. Für den Krebsmonat sind drastische Entwicklungen unwahrscheinlich, in Richtung Herbst dürften diese aber Fahrt aufnehmen.

Die Mondphasen im Krebsmonat

Die Zeit um den Neumond hilft besonders zur Manifestation von Zielen, Wünschen, Segen und für Bitten zur positiven Weiterentwicklung der Menschheit. Die Zeit um den Vollmond lädt dazu ein, dankbar zu sein, die Verbundenheit aller Dinge und Menschen untereinander zu zelebrieren oder sich für Frieden, innere Freude und Einkehr einzusetzen, wenn wir den Vollmond als positives, ganzheitliches und heilendes Ereignis wahrnehmen und nutzen wollen. Die (nächsten) Neu- und Vollmonde sind wie folgt:

24.06.2017 04:31 MESZ Mond Konjunktion Sonne (Neumond) 02°31´ Krebs

09.07.2017 06:07 MESZ Mond Opposition Sonne (Vollmond) 17°09´ Steinbock/Krebs

Zum Krebs-Neumond am Samstag, 24. Juni um 04:31 Uhr mit dem AC Zwilling (Kommunikation) werden individuelle Heilungsthemen aktiv angeschnitten (Sonne-, Mond- und Merkur Konjunktion in Krebs im Quadrat zu Cheiron in den Fischen, Mars im Krebs im Trigon zu Neptun). Mit Uranus Trigon Lilith im Trigon zum aufsteigenden Mondknoten könnte eine gute Zeit, Erneuerung und Umbruch zum Neumond zu manifestieren, gekommen sein. Eine gute Vision könnte die einer Gesellschaft sein, die auf der Basis von Vertrauen kooperiert und ein kreatives Miteinander in den Focus rückt.

Zum Krebs-Vollmond am Sonntag, 09. Juli um 06:07 Uhr nimmt die Anspannung in Richtung Herbst zu. Mit der Sonne Mars-Konjunktion in den Fischen in Opposition zur Mond-Pluto-Konjunktion im Steinbock, die wiederum im Quadrat zum Jupiter stehen (das letzte Jupiter-Pluto-Quadrat wird wie oben beschrieben exakt am 04.08.) könnte ein Ringen um einfache Lösungen in einer komplizierten Welt zunehmen. Der Vollmond wäre in diesem Sinne einen gute Zeit, sich für Frieden und Ausgleich einzusetzen.

Die weiteren Neu- und Vollmonde des laufenden Sommers sind die Folgenden.

23.07.2017           11:46     Sonntag                Mond Konjunktion Sonne (Neumond)          00°19 Löwe

07.08.2017           20:12     Montag                  Mond Opposition Sonne (Vollmond)             15°23 Wassermann

Partielle Mondfinsternis

21.08.2017           20:32     Montag                  Mond Konjunktion Sonne (Neumond)          28°39 Löwe

Partielle Sonnenfinsternis

06.09.2017           09:03     Mittwoch               Mond Opposition Sonne (Vollmond)             13°56 Fische

20.09.2017           07:30     Mittwoch               Mond Konjunktion Sonne (Neumond)          27°15 Jungfrau

20.5.2017: Eintritt der Sonne in das Zeichen Zwilling

Am Samstag, den 20.05.2017 um 22.31 Uhr wandert die Sonne aus dem Tierkreiszeichen Stier in den Zwilling. Die Konsolidierung der Stier-Zeit wandelt sich in diesem Monat in eine kommunikative Offenheit und öffnet von der Zeitqualität her den Raum für Austausch. Zwilling ist ein bewegliches, männliches Luftzeichen. Die zu entwickelnden Eigenschaften der Zwillinge sind in diesem Sinne ein aktives aufeinander zugehen im Sinne von kommunizieren und verbinden. Vielseitigkeit ist ihre Eigenschaft.

Stichworte des zum Zwilling gehörenden Merkur sind: Kommunikation, Wort, Sprache Schrift, Austausch, Erkenntnis, Wissen, Verbindung, Unterscheidung und Vielseitigkeit.

In der menschlichen Seele beherrscht Merkur die Denkvorgänge, das Bewusst-Werden und das Bewusst-Sein, das logische Denken und das Formulieren von Gedanken in Wort und Schrift. Aber auch Lügen und Betrügen gehört dazu, evtl. besonders in Kombination mit herausfordernden Neptun-Aspekten: der neutrale Verstand lässt sich sicherlich vor jeden Karren spannen… und Wahrheiten gibt es nie eine – sondern immer mindestens zwei oder gar viele… So ist die Darstellung von Sachverhalten nicht zuletzt auch eine Frage von Hintergründen und Ansichten. Die Diskussion der Lügen als „alternative Fakten“ ist in der letzten Zeit in unser Blickfeld gerückt und der zweite Akt ist in diesem Sinne eröffnet. Jede einseitige Positionierung fordert auch wieder die Gegenseite heraus…

Denkt man an unsere kulturellen traditionellen christliche Feste im Zwillingsmonat, bekommt Christi Himmelfahrt wie auch das Pfingstfest genau diese zwillingshafte Bedeutung: Der irdische Jesus fährt auf in den Himmel bzw. der Heilige Geist kam hernieder auf die Jünger, der sie ermächtige, in vielen Sprachen zu sprechen und die Evangelien zu verkünden. Sie wurden demnach mit dem Bewusstsein der Liebe durchdrungen und vom Heiligen Geist eingehüllt zur Verkündung des Evangeliums an die Menschheit…

Mögen wir uns davon eine Scheibe abschneiden, egal ob wir uns christlich bezeichnen oder auch nicht. Damit wir eine offene und vielseitige Kommunikation unter uns Menschen als verbindende und liebevolle Kraft füreinander entdecken und vorantreiben können. Herzlich willkommen im Zwillingsmonat!

Der aktuelle Zwillings-Monat 2017

Das aktuelle Horoskop zum Eintritt der Sonne in den kommunikativen Zwilling am 20.05.2017 um 22:31 Uhr zeigt einen visionären und zielorientierten Aszendenten im Schützen (geradezu verstärkt durch das Sextil zu Jupiter am MC). Mit dem aktiven, jedoch auch Ausgleich suchenden Mars (im Zwilling im Quadrat zu Neptun in den Fischen) besteht sicherlich viel Vermittlungs- und Gesprächsbedarf, möglicherweise jedoch auf der Basis von Unklarheiten und Unsicherheiten. Im idealen Fall lässt sich aber eine Initiative starten, zukünftig gute Lösungen und tragfähige Strukturen anzupeilen (Saturn im Schützen im Trigon zu Saturn im Widder sowie zum aufsteigenden Mondknoten im Löwen). Macht- und Ohnmachtssituationen könnten jedoch (mit Pluto im Steinbock im Quadrat zu Jupiter in Waage sowie zu Venus im Widder) beflügelt werden, so dass eher nicht mit schnellen Lösungen zu rechnen ist und uns Unsicherheiten im Jahre 2017 weiterhin begleiten dürften.

Die momentanen herausfordernden und unruhigen Zeiten lösen sich sicherlich nur langsam und stetig; in Krisen verborgen liegt aber immer auch der Keim für neue und bessere Strukturen. Freuen wir uns darüber! So lasst uns ein liebesvolles Miteinander im Großen wie im Kleinen anstreben.

Mondphasen im Zwillings-Monat 2017

Die Zeit um den Neumond hilft besonders zur Manifestation von Zielen, Wünschen, Segen und Bitten zur positiven Weiterentwicklung der Menschheit, um so schließlich im Ergebnis den Vollmond als ein positives, ganzheitliches und heilendes Ereignis wahrzunehmen. Der Vollmond lädt vor allem dazu ein, dankbar zu sein, die Verbundenheit aller Dinge und Menschen untereinander zu zelebrieren oder sich für Frieden und innere Einkehr einzusetzen, Hier sind alle aktuellen Neu- & Vollmonde in der Übersicht:

25.05.2017 21:45 MESZ Mond Neumond Sonne 4°46´ Mond in Zwillinge

09.06.2017 15:11 MESZ Mond Vollmond Sonne 18°53´ Schütze/Zwillinge

Das Horoskop des Zwillings-Neumondes am 25.05.2017 um 21:45 MESZ (AC Schütze) mit Sonne und Mond in Haus 6 unterscheidet sich nicht wesentlich vom oben beschriebenen Horoskop zum Eintritt der Sonne in den Zwilling. Zum Neumond lassen sich grundsätzlich und insbesondere aktuell im Zwillingsmonat gute Lösungen und tragfähige Strukturen anpeilen (Saturn in Schütze im Trigon zu Saturn im Widder und zum aufsteigenden Mondknoten im Löwen). Vielleicht haben wir momentan noch nicht die perfekten und umfassenden Lösungen parat, doch können wir den Neumond im Positiven dazu nutzen, heilsame Visionen zu manifestieren…

Eine heilsame und ausgleichende Grundenergie zeigt sich auch zum Zwillings-Vollmond am 09.06.2017 um 15:11 MESZ (AC Waage) mit Mond im Schützen (in Haus 3). Mars im Krebs (im Sextil zur Venus sowie zum aufsteigenden Mondknoten) lässt uns aktiv eine innere Heimat suchen. Jupiter in Waage (im Sextil zu Lilith im Schützen) mag ebenso zu einem vermittelnden Miteinander führen. Manifestieren wir positiven Austausch sowie ganzheitliche und heilsamen Lösungen. Eine Friedensmeditation zum Vollmond beispielsweise könnte uns und allen Menschen heuer hilfreich zur Seite stehen.

19.4.2017: Eintritt der Sonne in das Zeichen Stier2017-04-Stier

Am Mittwoch, den 19.04.2017 um 23:28 Uhr wandert die Sonne aus dem Tierkreiszeichen Widder in den Stier. Der Aufbruch und der Neubeginn der Widder-Zeit werden auf diese Weise verfestigt und konsolidiert. Mit dem weiblich-passive Prinzip des Stieres werden auf diese Weise plötzlich Themen wie Genuss, Sinnlichkeit, Hingabe, Naturverbundenheit, Verwurzelung und Materie wichtig, zudem können wir in dieser Zeit Erdung sowie Geduld gut lernen. Für mangelhaft ausgeprägte Stier-Eigenschaften stehen beispielsweise Ungeduld und Gefühlskälte, für Übermäßige Sturheit, materielle oder vielleicht auch in Kombination mit anderen Aspekten eine sexuelle Überfixierung.

Die Stier-Repräsentantin ist die Venus. Venus wurde früher zusätzlich dem Zeichen Waage zugeordnet; diese Rolle übernimmt in der neueren Astrologie jedoch der Asteroid Isis, so dass Themen wie die Macht des Ausgleichs, Ehe, Gesetze und Liebe im höheren Sinne heute eher ihm zugeordnet werden. Venus steht so für Hinwendung auf dem physischen Plan, im engeren Sinne für Naturverbindung und materielle Werte, nicht zuletzt für Sinnlichkeit und Erotik. Die Stichworte der Venus lauten: Äußere Werte, Finanzen, Wohnraum, Besitz, Natur, Liebe Sinnlichkeit, Genuss und erotische Hingabe.

Der Stiermonat bietet in diesem Sinne viele Gelegenheiten, die Wohnung gemütlicher zu gestalten, sich entspannende Balkonplätze einzurichten, die wunderschön aufblühende Natur zu beobachten, den farbenfrohen Garten zu genießen oder sich mit der Erde und den Pflanzen innerlich so zu verbinden, um eine innige Beziehung zur Natur, zu sich selbst und auch zu anderen Menschen aufzubauen.

Zu den Bräuchen in der Stierzeit gehört die Walpurgisnacht zum 01. Mai. Ungetrübte Sinnesfreuden und die Fruchtbarkeitsmagie prägen ihren Charakter. Die helle Jahreszeit beginnt unabwendbar und die letzten dunklen Dämonen sind ausgetrieben, bis sie sich schließlich im Herbst wieder einfinden. Das Aufstellen des Maibaumes und die vielen Mai-Feste sind Symbol für die Fruchtbarkeit der wieder auferstandenen Natur, die sich durch ausgiebiges und ausdauerndes Wachstum festigt.

Der aktuelle Stier-Monat 2017

Das aktuelle Horoskop am 19.04.2017 um 23:28 Uhr zum Eintritt der Sonne in den Stier (mit Sonne in Konjunktion zu Merkur – und nicht mehr ganz gradgenau auch zu Uranus – im Trigon zu Saturn sowie zum aufsteigenden Mondknoten in Konjunktion zu Isis) bringen visionäre und neuartige Gespräche als eine Vision zukünftiger Strukturen in Gang. Mit dem AC Schütze in Konjunktion zu Lilith scheint es eine gute Zeit zu sein, solche neuartigen Ziele und Visionen anzupeilen und sie zu evaluieren. Mit deren prompter Umsetzung wird es momentan aber wahrscheinlich auch nicht ganz leicht, weil der seit dem letzten Vollmond rückläufige Merkur eine klare und direkte Kommunikation bis zum 04. Mai anstrengend machen könnte.

Das herausfordernde Thema 2017 mit Uranus in Widder in Opposition zu Jupiter in Waage mit dessen Quadrat zu Pluto in Steinbock (im Quadrat zu Uranus) ist momentan nicht ausgelöst. Vor diesem Hintergrund tritt der allgemeine Kampf zwischen hitziger Revolution (Uranus), Macht- und Ohnmachtsstrukturen (Pluto) sowie bewahrendem Ausgleich (Jupiter) auf der Suche nach Klarheit und Wahrheit (Saturn) momentan etwas in den Hintergrund. Vielleicht ermöglicht es uns, etwas durchzuatmen und neue Kraft zu tanken.

Seit 15.04. ist zudem Venus (in Konjunktion zu Cheiron) wieder direktläufig und befreit sich in harmonischer Aktivität (Sextil zu Mars) im Laufe des Monats aus erstarrten Strukturen (Quadrat mit Saturn), so dass der Stiermonat grundsätzlich eher in eine harmonischere Richtung tendieren könnte und wir in diesem Sinne mit der Zeitqualität durchaus mehr Hingabe und Mitgefühl lernen können. Das könnte sich vielfach heilsam auswirken. So dürften es autoritäre Strukturen zunehmend schwieriger haben in der Welt (Türkei, Syrien, Wahl in Frankreich, Nordkorea etc.). Autokratische Strukturen erfahren gerade keinen Aufwind, Gespräche für ein künftiges Miteinander sind jetzt wichtig.

Sind wir selbst einfach offen dafür, mehr Liebe und Verbindlichkeit zu leben und bemühen uns einfach durch Gespräche und Mitgefühl Schritt für Schritt zu Lösungen zu kommen

Mondphasen im Stier-Monat April/Mai 2017

Die Zeit um den Neumond hilft besonders zur Manifestation von Zielen, Wünschen, Segen und Bitten zur positiven Weiterentwicklung der Menschheit, um so schließlich im Ergebnis den Vollmond als positives, ganzheitliches und heilendes Ereignis wahrzunehmen. Der Vollmond lädt vor allem dazu ein, dankbar zu sein, die Verbundenheit aller Dinge und Menschen untereinander zu zelebrieren oder sich für Frieden und innere Einkehr einzusetzen, Hier alle aktuellen Neu- & Vollmonde in der Übersicht:

Mittwoch, 26.04.2017 14:17 MESZ Neumond, Mond Konjunktion Sonne, 06°27´ Stier

Mittwoch, 10.05.2017 23:42 MESZ Vollmond, Mond Opposition Sonne, 20°24´ Skorpion / Stier

Der Stier-Neumond findet dieses Jahr am Mittwoch, den 26. April 2017 um 14:17 Uhr mit Mond in Konjunktion zur Sonne im Stier im 9. Haus statt. Dieser Neumond ist eine wunderbare Zeit, Visionen über künftige Ziele in Klarheit zu erkennen und bereits im Geiste manifestieren durch Gebete, Rituale etc. Mitgefühl mag zu dieser Zeit schwierig sein; Venus und Mars sind abgekoppelt und Jupiter steht wieder im Quadrat zu Pluto. Deswegen wird wohl die Umsetzung dieser Ideen Zeit in Anspruch nehmen.

Der Stier-Vollmond, der im buddhistischen Kulturkreis mit dem Wesak-Fest einen großen Stellenwert hat, findet am Mittwoch, den 10. Mai 2017 um 23:42 Uhr mit Mond im Skorpion im 11. Haus seine Zeit. Dankbarkeit für die Visionen klarer Ziele im Geiste könnte wichtig sein. Da Merkur wieder direktläufig ist, könnte Kommunikation wieder leichter sein; doch alle Hindernisse in dieser Richtung sind leider nicht auszuräumen. Dissonanzen sind auf der anderen Seite oft die Grundlagen einer künftigen Entwicklung. Mögen wir lernen, liebevoll miteinander umzugehen und nach Gemeinsamkeiten zu suchen.

20.3.2017: Eintritt der Sonne in das Zeichen Widder

Am Montag, den 20.03.17 um 11:29 Uhr wanderte die Sonne aus dem beweglichen Wasserzeichen Fische in das kardinale Feuerzeichen Widder (20. März bis 19. April). Wir verlassen den Winter und ein neuer astrologischer Jahreskreis beginnt mit der Tag- und Nachtgleiche des Frühlingsbeginns! Mit diesem männlichen Zeichen explodiert die bunte Vielfalt der Blumenpracht genauso, wie der Frühling unaufhaltsam ins Land zieht. Die zu entwickelnden Eigenschaften des Widders sind in diesem Sinne: Neuanfang, Neubeginn, Initiative, Impulssetzung, Durchsetzungsvermögen und Aktivität.

Stichworte des zugehörigen Planeten Mars sind: das männlich-aktive Prinzip, Triebkraft, Energie, Impulsivität, Durchsetzungsfähigkeit, Risikobereitschaft, Dynamik, Neubeginn, Geburt, Pioniergeist, Mut, Lebensfreude, Begeisterung, Führungsstärke, Initiative Sport und Sexualität. Unerlöste Formen, Mars-Energie zu leben sind Apathie, Müdigkeit, Konfliktscheue, Angepasstheit, Adynamie, kompensiert oder zu stark gelebt kann das aber auch bedeuten Wut, Aggression, Streit, Rücksichtslosigkeit, Draufgängertum, Ungeduld, Aktivismus, Risikosucht oder Triebsucht. Erlöst gelebte Fähigkeiten und Ziele sind vor diesem Hintergrund aktives Entscheiden, zielgerichtetes Handeln, Durchsetzungsfähigkeit, Risikobereitschaft und Initiative.

Das Osterfest (16.04.16) ist ein solches Fest des Neuanfangs. Jedes Jahr am Sonntag nach dem ersten Vollmond im Widder feiern wir Ostern. Das Osterfest geht nicht zuletzt auf keltische Bräuche 2500 Jahre zurück: Nach der Tag- und Nachtgleiche des Frühlingsbeginns wurde mit dem Vogelfest nicht nur die Rückkehr der Zugvögel gefeiert, sondern vielmehr auch die Rückkehr des Lichtes und des Lebens. Im Germanischen steht dafür die Göttin Ostara, die dem Osterfest den Namen gab. Ostara spendet der Erde Fruchtbarkeit. Das Suchen der Eier an Ostern entspricht dem Wiederfinden der Fruchtbarkeit. In den christlichen Glauben wurden diese Osterbräuche etwa im Jahr 700 übernommen: die Auferstehung des Christus wurde in diesem Sinne analogisiert mit der Fruchtbarkeit und Fülle der Liebe und des ewigen Lebens und evolvierte damit zum wichtigsten christlichen Fest. Die Tag- und Nachtgleiche des Frühlings und die damit verbundenen Feiern sind heute auch in vielen anderen Kulturen als Neujahrsfest das wichtigste Jahrereignis, wie z.B. im Iran, dem Geburtsland der Astrologie.

Der aktuelle Widder-Monat

Nach dem alten chaldäischen Kalender beginnt mit der Frühjahrs-Tag-und-Nacht-Gleiche 2017 ein Sonnenjahr nach dem vergangenen Mars-Zyklus. Mars steht für Initiative und Aktivität im Positiven. Die negativen Attribute von Mars stehen für Kampf, Krieg und Zwietracht. Das letzte Jahr war leider reich gesät mit Krieg, Kampf und Zwietracht. Und dieses Jahr wirkt nach

Inzwischen befinden wir uns im Sonnenjahr. (Spätestens) zum 19. März 2017 regiert nach dem chaldäischen Kalender für ein Tierkreisjahr die Sonne. Die Sonne steht für die Identität einzelner Menschen oder auch ganzer Völker oder Organisationen, ferner für Kreativität, Spaß, Spiel, Freude und Kinder. Sie steht für die positiven und lichtvollen Seiten des Menschseins, sich zu zeigen und zu führen. Im Übermaß könnte die Sonne jedoch auch für Stolz oder autoritäres Handeln stehen. Das können einzelne Menschen sein, aber auch ganze Staaten und Völker: „Mann“ oder auch „Frau“ zeigt sich und nimmt Position und Haltung ein. Ob diese Einstellung immer freundlich gesinnt sein mag, bleibt dahin gestellt. In angespannten und herausfordernden Zeiten wird gerne die eigene Macht gesichert und verteidigt. Konfrontationen enden damit nicht immer freundlich oder friedlich.

Diese Sonnen-Zeit könnte aber auch eine gute Gelegenheit sein, sich mit offenem Visier freundlich zu begegnen und nach starken Lösungen zu suchen, so dass unsere persönlichen Beziehungen mit Menschen oder auch die in der Welt miteinander wieder in einem neuen Glanze erstrahlen mögen. Dies wäre die positive Vision einer gütigen, freundlichen, lichtvollen und kreativen Sonnenzeit! Hoffen wir also in diesem Sinne das Beste. Wir persönlich können zumindest die Initiative ergreifen und uns mit offenem Visier begegnen.

Die chaldäischen Jahre danach mit den Regenten Merkur (2018/19), Venus (2019/20) und Mond (2020/21) lassen jedoch schon jetzt eine wahrhaftigere Entspannung vermuten. Mögen alle Menschen zu jeder Zeit geliebt und gesegnet sein und geben wir unser Bestes!

Das aktuelle Horoskop zum Eintritt der Sonne in den Widder am 20.03.2017 um 11:29 Uhr repräsentiert mit vier Archetypen in Widder (Sonne, Merkur, Venus und Uranus) große Aufbruchsstimmung und die Suche nach Neubeginn. Mit Uranus in Widder in Opposition zu Jupiter in Waage und mit dessen Quadrat zu Jupiter zu Pluto geht zugleich der Kampf zwischen hitziger Revolution (Uranus) und bewahrendem Ausgleich (Jupiter) vor dem Hintergrund der allgemeinen Suche nach wahrhaftiger Essenz und Wahrheit (Pluto) weiter. Mit der Saturn-Mond-Konjunktion könnten die Emotionen in diesem Prozess eher eisern und verhärtet sein, zumal die Nähe von Sonne (Ausstrahlung, Identität) und Cheiron (Verletzungen, Wunden) herausfordernd im Quadrat zu den kalten Emotionen der Saturn-Mond-Konjunktion steht. Wenn Dinge auch im Persönlichen momentan einen solchen Charakter annehmen, mag das mitgeprägt sein geradezu als Spiegel des gesamten Umfeldes.

Doch wir selbst können es mit entsprechender Hingabe ändern; wir selbst haben es in der Hand! Jedenfalls sprechen der angekündigte „Brexit“, die Probleme zwischen der Türkei und Europa, im Nahen Osten, die Situation zwischen Amerika und der Welt sowie auch die europäisch-afrikanischen Flüchtlingskonflikte (Neptun und Cheiron in den Fischen) und der umgehende (doch scheinbar langsam schwindende) Populismus eine deutliche Sprache. Die Suche nach Lösungen und Gemeinsamkeiten von Menschen und Völkern wird jedoch im oben genannten Sinne innerlich angestrebt, auch wenn sich das momentan manchmal auch nur ohnmächtig anfühlt oder anfühlen könnte. Bleiben wir selbst da auch persönlich dran, können sich neue Türen auftun. Jetzt ist die Zeit dafür!

Mondphasen

Die Zeit um den Neumond hilft besonders zur Manifestation von Zielen, Wünschen, Segen und Bitten zur positiven Weiterentwicklung der Menschheit, um so schließlich im Ergebnis den Vollmond als positives, ganzheitliches und heilendes Ereignis wahrzunehmen. Der Vollmond lädt vor allem dazu ein, dankbar zu sein, die Verbundenheit aller Dinge und Menschen untereinander zu zelebrieren oder sich für Frieden und innere Einkehr einzusetzen, Hier alle aktuellen Neu- & Vollmonde in diesem Monat in der Übersicht:

28.03.2017 04:58 MESZ Mond Neumond Sonne 7°37´ Widder / Widder

11.04.2017 08:08 MESZ Mond Vollmond Sonne 21°32´ Waage / Widder

Der Neumond im Widder am 28.03.17 um 04:58 Uhr (Mond Konjunktion Sonne in Widder in Haus 2) spiegelt den oben beschriebenen Neubeginn (Eintritt der Sonne in den Widder) in wunderbarer Weise wieder; diese Zeit eignet sich geradezu zur Manifestation neuer Ziele und Ideale. Urvertrauen könnte in ausreichendem Maße vorhanden sein, aktiv und intuitiv die richtigen Lösungswege zu beschreiten. So können wir diese Zeit nutzen, um neue Ebenen der Verbindung und Mitmenschlichkeit zu manifestieren.

Zum Widder-Vollmond am 11.04.17 um 08:08 Uhr (Mond in der Waage in Konjunktion mit Jupiter in Haus 6 in Opposition zur Sonne in Konjunktion mit Uranus in Haus 12) mag die beschriebene Aufbruchsstimmung zum Neumond in Richtung positive Lösungen zum Teil eingetroffen sein. Andererseits könnten sich auch wieder egoistisch-hitzige Kämpfe verstärkt haben (Sonne Konjunktion Uranus) im Gegensatz zu ebenso mächtigen Bestrebungen, die ausgleichen und bewahren wollen (Jupiter Konjunktion Mond). In wie weit sich damit Autoritäten verrennen und langfristig disqualifizieren, mag künftig ein Thema werden. Dieser Vollmond wäre eine gute Zeit, Gemüter zu beschwichtigen und Entspannung zu lernen. Das schafft Voraussetzungen, gute Lösungen künftig zu finden.

18.2.2017: Eintritt der Sonne in das Zeichen Fische

Am Samstag, den 18.02.2017 um 12:32 Uhr wandert die Sonne aus dem fixen Luftzeichen Wassermann (Spätwinter) in das bewegliche Wasserzeichen Fische (18. Februar bis 20. März). Diese Fische-Zeit spiegelt einerseits den Spätwinter und zugleich den Vorfrühling wieder. Das astrologische Jahr findet mit den Fischen seinen Abschluss, bevor der Frühling mit seiner Blumenpracht im Widder mit dem Frühlingsbeginn in einem neuen Jahreszyklus zu explodieren beginnt… In dieser Zeit reinigen wir uns von weltlichem Ballast im Sinne von Stille und Rückbesinnung auf unsere Wurzeln; so hat die christliche Fastenzeit begonnen und Frühjahrs-Entschlackungskuren empfehlen sich: Warum nicht mal wieder z.B. eine Leber-Entschlackungskur nach Andreas Moritz machen? Entsprechende Literatur erhalten Sie auch bei uns…

Fische sind ein bewegliches, weibliches Wasserzeichen. Die Eigenschaften der Fische sind so: intuitiv, sensibel, künstlerisch begabt, musisch begabt, liebend, glaubend, medial, phantasiereich, träumend, helfend und heilend, friedvoll und ruhig.

In der alten Astrologie wird zu den Fischen Jupiter zugeordnet im Sinne von Weisheit, Fülle, Allmächtigkeit, Rückbesinnung, Visionen und Sinnsuche. In der neuen Astrologie steht hierfür der Planet Neptun, der für alle intuitiven geistig-spirituellen Aspekte und Rückbesinnung zu unserem geistigen Ursprung steht. Themen sind so: All-Liebe, Spiritualität, Glauben, Medialität, Intuitionskraft, Träume, Mystik, Sensibilität, Helfen und Heilen, Musik, Malerei, Stille und Friede. Im Negativen aber sicher aber auch (und da gibt es gerade eine Menge davon…) Lüge, Verwirrung, Verblendung, einerseits Materieglauben oder auch Abhängigkeit von Glaubensrichtungen.

Der Fische-Geborene hat eine Sehnsucht nach spirituellen Erfahrungen und übersinnlichen Welten. Er möchte die Verbindung mit dem Ganzen, dem Allumfassenden, spüren. Oft sucht er aber auch nur den Rückzug und die Einsamkeit oder versuchen über Süchte Einheit zu erlangen – was aber nicht auf Dauer funktionieren kann.

Das Symbol des Neptun ist der Dreizack des Meeresgottes Poseidon. Dieser Dreizack symbolisiert Trinität, Körper, Seele und Geist. Am unteren Ast ist das Kreuz der Materie zu sehen. Das Symbol der Fische i besteht aus zwei Halbkreisen (Fischen), die durch einen Strich verbunden sind. Ein Fisch schwimmt zum Himmel und der andere zur Erde. Ein Fisch will sich mit dem geistigen Ursprung verbinden, der andere mit der irdischen Materie. So entsteht aus einer Dualität die Einheit. Das ist der Plan der Fische-Geborenen.

Wir die Fische-Energie im Übermaß ausgelebt, sind wir oft wie ein psychischer Schwamm, der alles in sich aufsaugt, oder wir sind nicht geerdet, selbstaufgebend, süchtig, entfliehen der Realität, sind unkonzentriert, vielleicht sogar Märtyrer oder Opfer. Mangelt es uns an Fische-Energie, dann zeigen wir das durch eine fehlende Hinwendung zu anderen, wir können nicht vergeben, sind hart zu uns oder der Welt, traumlos und ohne spirituelle Anbindung. In positiver Weise ist Fische-Energie einfühlsam, intuitiv, gelassen, entspannt, phantasievoll, mystisch, sanft, demütig, sensibel, romantisch, inspiriert, idealistisch, anpassungsfähig und hingebungsvoll.

Der aktuelle Fische-Monat (Sonne in den Fischen) 2017

Das Horoskop zum Eintritt der Sonne in das Sternzeichen Fische am Samstag, den 18.02.17 um 12:32 Uhr zeigt uns besonders die großen herausfordernden Konstellationen des Jahres 2017, die eine Umbruchszeit darstellen (eingehend in unserer aktuellen Jahresvorschau 2017 beschrieben). Der Revolutionär Uranus in Widder im herausfordernden Aspekt (Quadrat) zur Machtkonstellation von Pluto im Steinbock wird uns noch etwa ein bis zwei Jahre begleiten… Jupiter mit seinem Anspruch an Glück, Segen, Weisheit und Fülle steht im Jahr 2017 zusätzlich im herausfordernden Quadrat zu Pluto, so dass möglicherweise nicht immer der gesegnete und glückliche Ausgang prädestiniert ist, sondern sich die ohnmächtige oder mächtige Seite des Pluto mit autoritären Strukturen, religiösem Fanatismus oder Populismus leicht verbinden könnte… Den ganzen Monat steht zudem fast gradgenau der füllig-mächtige Jupiter in Opposition zu dem Revolutionär Uranus, so dass die Zeitqualität auf Veränderung programmiert ist. Diese Frequenzen durchweben die alte und neue Welt, West & Ost, Süd & Nord… Der bisher harmonische Trigon-Aspekt von Saturn, der im idealen Sinne für Klarheit und Weisheit steht, zum nach Veränderung strebenden Uranus verliert im Februar und März an Einfluss. Vielmehr steht Saturn zunehmend im Konflikt mit alten Wunden (Cheiron), so dass möglicherweise aus alten Verletzungen heraus neue Grenzen und Konflikte gezogen werden. Mit den Macht- und Ohnmachtsstrukturen des Pluto im Gegensatz zu seiner im erlösten Sinn gelebten Herzensgüte, mag der Ausgang nicht immer Ausgleich und Verständigung bedeuten.

Ab 04. März wird die Venus nach achtjährigem Zyklus im Widder rückläufig bis zum 15.04., so dass dies der Auftakt zu einer neuen größeren Veränderung sein könnte. Die Börsenkurse haben beispielsweise seit acht Jahren eine riesige Rallye nach oben hingelegt, die möglicherweise nicht durch reelle Gegenwerte gedeckt sein könnten. Konstellatorisch wären also bereits Zeichen zur Veränderung da, spätestens aber zum Übergang nach 2018, wenn der visionäre Saturn im Schützen in sein erdiges, konservatives und bodenständiges Heimatzeichen Steinbock wandert. Nicht umsonst hat wahrscheinlich George Soros eine halbe Milliarde Dollar auf fallende amerikanische Börsenkurse gewettet. In der Vergangenheit lag er oft richtig und hat es zu einem der reichsten Männer Amerikas gebracht. Diese Betrachtung bleibt unabhängig von der Frage, ob solche Wetten überhaupt sinnvoll und liebevoll sind.

Sonne auf 0° Fische steht im Quadrat zum Mond; Kopf und Bauch oder Herz und Hand mögen sich nicht immer diesen Monat im Einklang zeigen. Diese Sonne-in-Fische-Zeit könnte weltweit konfliktträchtig werden. Umso mehr sind wir aufgerufen, Herz und Hand oder Kopf und Bauch zusammenzudenken, um so viel Harmonie und Einklang wie irgend möglich uns selbst und der Welt zu schenken. Das hilft uns selbst und allen anderen. Seinen so wir selbst und alle Menschen von Herzen gesegnet…

Mondphasen im Fischemonat 2017

Die Zeit um den Neumond hilft besonders zur Manifestation von Zielen, Wünschen, Segen und Bitten zur positiven Weiterentwicklung der Menschheit, um so schließlich im Ergebnis den Vollmond als positives, ganzheitliches und heilendes Ereignis wahrzunehmen.  Der Vollmond lädt vor allem dazu ein, dankbar zu sein, die Verbundenheit aller Dinge und Menschen untereinander zu zelebrieren oder sich für Frieden und innere Einkehr einzusetzen, Hier alle aktuellen Neu- & Vollmonde in der Übersicht:

26.02.17 15:59 MEWZ Neumond (Mond Konjunktion Sonne) 08°12´ Mond in den Fischen in Haus 8

12.03.17 15:55 MEWZ Vollmond (Mond Opposition Sonne) 22°13´ Mond in der Jungfrau in Haus 2

Der Fische-Neumond am 26.02.17 um 15:59 Uhr (Sonne und Mond in Konjunktion zu fernen Neptun in den Fischen in Haus 8) zeigt sich synchron mit einer partiellen Sonnenfinsternis. Die oben beschriebenen Geschehnisse und Konflikte sind in diesem Horoskop in diesem Sinne nochmals verstärkt. Transformation, Wünsche, Lügen und manches Magisches mag vielleicht seinen Lauf nehmen. Es ist aber auch eine gute Zeit, um geistige Anbindung zu feiern sowie für Liebe, Segen und Harmonie zu bitten. In Zeiten größter Differenzen oder Krisen kann durch die entsprechende Hingabe und Liebe eben auch tiefe Heilung vollzogen werden.

Der Fische-Vollmond am 12.03.17 um 15:55 Uhr (Mond in der Jungfrau in Haus 2) setzt diese Thematik fort, insbesondere seit dem 04. März, seit Venus rückläufig geworden ist… Allerdings steht der oben beschriebene, einschränkende Saturn inzwischen harmonisch zum aktiven und handelnden Mars, der harmonische Lösungen triggert (aufsteigender Mondknoten in der Jungfrau in Haus 1), so dass der Vollmond wunderbar genutzt werden kann, aktiv Lösungen für konfliktträchtige Themen auszuarbeiten und auf diese Weise die Zukunft kreativ und freudig zu gestalten. Hoffen wir also, dass wir Menschen uns einen Ruck geben und im Kleinen wie im Großen auf harmonischere Veränderungen hinarbeiten. Zu diesem Thema können wir beispielsweise eine schöne Vollmond-Meditation gestalten, um unseren eigenen Frieden und den der Welt voran zu bringen.

19.1.2017: Eintritt der Sonne in das Zeichen WassermannIMG_9751

Am Donnerstag, den 19.01.2017 um 22:24 Uhr wanderte die Sonne aus dem kardinalen Erdzeichen Steinbock (Winterbeginn) in das fixe Luftzeichen Wassermann (19. Januar bis 18. Februar). Diese Wassermann-Zeit spiegelt den tiefen, lichtvollen Winter wieder: Oft ist es kalt und es liegt Schnee, auch wenn sich dies durch Klimaverschiebungen – von uns Menschen verursacht und herausgefordert – inzwischen langsam ändert… Wassermann hat grundsätzlich zu tun mit originären und visionären Ideen, einer geistigen und technischen Innovation und nicht zuletzt einer sozialen, brüderlichen, schwesterlichen und freiheitlichen Gleichstellung bzw. sozialen Integrität aller Menschen. Besonders von letzterem Ziel sind wir Menschen noch sichtlich weit entfernt; vielleicht braucht es vor diesem Hintergrund wirklich noch die zwei Jahrtausende des „Wassermann-Zeitalters“ – das sind der Präzession der Erdachse entsprechend 2160 Jahre, bis sich der Erdachse um 30° in das nächste archetypische Sternzeichen weiterbewegt hat. Sicher wäre es wünschenswert, wenn wir Menschen einen humanitären Wandel schneller hinbekommen könnten, realistisch ist dies aus momentaner Sicht jedoch leider nicht 😉

Dem Zeichen Wassermann wird der Uranus zugeordnet, es ist der „Revolutionär“ unter den Planeten, der pünktlich zur französischen Revolution 1781 am Himmel entdeckt wurde. Brüderlichkeit, Freiheit und Gleichheit sind seine Ideale. Stichworte zum Uranus sind: Freunde, Gruppen, Visionen, Originalität, Intuition, Zukunftsthemen, Reformen, humanitäre Aspekte, Astrologie, Schwingungen, Forschung und Gemeinschaft. Im Griechischen heißt Uranos übrigens  „Himmel“ oder „Chaos“. Im positiven Sinne ist Uranus also schöpferisch, im Negativen kann er sich auch als Verbrechen, Wahnsinn und Perversion ausdrücken; insbesondere, wenn schwierige Konstellationen wie momentan vorherrschen (Uranus-Pluto-Quadrat und mehr). Uranus ist der Vermittler und Verbinder von Geist und Stoff; mit Hilfe der Seelenenergie des Mondes entzaubert und ernüchtert Uranus die Realität durch seine Wahrheitsliebe, sein Licht durchdringt den schönen Schein und löst diesen auf…

In die Wassermannzeit gehört neben dem kühlen, kalten, jedoch lichtvollen Winter auch die Faschingszeit. Während dieser Zeit „verrücken“ wir, wir werden selbst zum Narren oder schlüpfen in die Rollen anderer. Es ist die fünfte Jahreszeit, in der alles anders sein darf. Dahinter stehen alte Bräuche, die Winterdämonen auszutreiben und zu verabschieden, aber auch, originär neue und alte Muster aufzubrechen, um auf unkonventionelle Art und Weise das Neue zu begrüßen.

Leben wir das Uranische in uns zu schwach, dann sind wir nervös, einfältig, einsam, unmündig oder unsozial. Vor diesem Hintergrund ist es wichtig, dass wir originell und mündig auf eine humorvolle Art das Närrische oder Revolutionäre in uns zum Leben erwecken. Wir sind dann sozial gut vernetzt, blicken nach vorn, ein Menschenfreund, mit guten Ideen versehen, in diesem Sinne also ein Netzwerker, Initiator und Forscher, der die Gemeinschaft voranbringt J Möge es uns allen gut gelingen, in diesem Monat solche Themen in uns anzustoßen und für die Gemeinschaft da zu sein… Die Astrologie, die zum Wassermann gehört, hilft uns dabei auf einzigartige Weise in ihrer wundervollen Art. Es lohnt sich sicher sehr, sich einmal selbst in diesem Sinn kennen zu lernen… Warum nicht einmal das Basis-Coaching zur astrologischen Biographiearbeit bei uns besuchen? Es gibt noch so vieles zu entdecken, um das Leben zu feiern…

Der aktuelle Wassermann-Monat 2017 2017 Sonne in Wassermann (Radix)

Das aktuelle Horoskop zum Eintritt der Sonne in den Wassermann am Donnerstag, 19.01.2017 um 22:24 Uhr zeigt uns deutlich die großen herausfordernden Konstellationen des Jahres 2017, die auch eingehend in unserer aktuellen Jahresvorschau 2017 beschrieben sind: so finden wir den Revolutionär Uranus in Widder im herausfordernden Aspekt (Quadrat) zur Machtkonstellation von Pluto im Steinbock wieder, die uns Menschen noch etwa ein bis zwei Jahre begleiten wird… Jupiter mit seinem Anspruch an Glück, Segen, Weisheit und Fülle steht im Jahr 2017 zusätzlich im herausfordernden Quadrat zu Pluto, so dass möglicherweise nicht immer der gesegnete und glückliche Ausgang prädestiniert ist, sondern sich die ohnmächtige oder mächtige Seite des Pluto mit autoritären Strukturen, religiösem Fanatismus oder Populismus leicht verbinden könnte… Diese Frequenzen grassieren in der alten und neuen Welt, in West und Ost, in Süd und Nord… Saturn, der für Klarheit und im idealen Sinne auch Weisheit steht, kommt mit seinem harmonischen Trigon-Aspekt zu Uranus sowie dem wohlwollenden Sextil-Aspekt zu Jupiter die besondere Aufgabe zu, neue, den Menschen dienliche Strukturen zu schaffen, die eine positive Vision in sich tragen.  Paaren sich aber diese Ideen mit den Macht- und Ohnmachtsstrukturen des Pluto im Gegensatz zu seiner im erlösten Sinn gelebten Herzensgüte, mag der Ausgang nicht immer Ausgleich und Verständigung bedeuten. Die dann möglichen Konfrontationen könnten so auch schnell im Desaster enden im Kampf gegen Andersdenkende oder auch gegen die Natur oder den Kosmos. Dennoch werden solche protektionistischen Ideen gerade in diesen Tagen suggeriert und gepredigt. Das könnte sich noch in ferner Zukunft als problematisch erweisen.

Neptun, Venus, Mars, Cheiron und absteigender Mondknoten verweilen zum Beginn des Wassermanns in den Fischen, was dafür stehen könnte, dass Konstruktivität und ein Miteinander im praktisch-reellen Sinne nicht an erster Stelle stehen, sondern vielmehr Lügen und wahnartige Ideen ihren Lauf haben. Im idealen Sinne können wir diese Sonne-in-Wassermann-Zeit Schritt für Schritt ganz unkonventionell nutzen, in dem wir lernen, in uns zu ruhen, im Vertrauen zu sein, leisere Töne zu pflegen und herzensgut für uns selbst und andere da zu sein. Mögen alle Menschen immer geliebt und gesegnet sein!

Mondphasen im Wassermann-Monat 2017

Die Zeit um den Neumond hilft besonders zur Manifestation von Zielen, Wünschen, Segen und Bitten zur positiven Weiterentwicklung der Menschheit, um so schließlich im Ergebnis den Vollmond als positives, ganzheitliches und heilendes Ereignis wahrzunehmen.  Der Vollmond lädt vor allem dazu ein, dankbar zu sein, die Verbundenheit aller Dinge und Menschen untereinander zu zelebrieren oder sich für Frieden und innere Einkehr einzusetzen, Hier alle aktuellen Neu- & Vollmonde in der Übersicht:

28. Januar 01:08 MEWZ Neumond (Mond Konjunktion Sonne) 08°15´ Mond in Wassermann in Haus 3

11. Februar 01:33 MEWZ Vollmond (Mond Opposition Sonne) 22°28´ Mond in Löwe in Haus 9

Mit dem Neumond (Sonne-Mond-Konjunktion) am 28.01.17 um 01:08 Uhr (Mond in Wassermann in Haus 3) mit dem Aszendenten Skorpion könnten bestehende materielle und politische Strukturen Auflösungstendenzen zeigen (Merkur-Konjunktion Pluto im Quadrat zu Uranus in Opposition zu Jupiter; Sonne-Mond-Konjunktion im Quadrat zum Skorpion-AC; Venus-Cheiron-Konjunktion im Quadrat zu Saturn). Auf der anderen Seite können in Situationen, in denen Altes oder Materielles verschwindet, dennoch neue Strukturen oder harmonische Visionen entstehen, die dem Miteinander von Menschen dienlich sind. Wir sind alle herzlich dazu eingeladen, uns dafür stark zu machen, wenn wir denn wollen.

Der Vollmond (Sonne-Mond-Opposition) am 11.02.17 um 01:33 Uhr (Mond in Löwe in Haus 9) mit dem Aszendenten Skorpion macht zwei Wochen später schon einen freundlicheren und kommunikativeren Eindruck (Venus Sextil Merkur), visionäre Strukturen (Saturn), Ausgleich und Weisheit (Jupiter in Waage) zu entwickeln. Mit solchen positiven Schwingungen können wir uns und unser Umfeld nähren.